Ausbildungsstufen

Die Ausbildungsstufen im Deutschen Skiverband sind abgestimmt auf die Rahmenrichtlinien für
Qualifizierung im Bereich des Deutschen Olympischen Sportbundes.
Weitere Einzelheiten findet man dazu auf:
http://www.deutscherskiverband.de/ausbildung_skiusnowboardlehrer_curriculum_de,446.html

1. SVR Ski-/Snowboardbetreuer (Vorstufe)
Die Betreuer unterstützen Übungsleiter, Trainer, Jugendleiter bei Freizeitaktivitäten, Fahrten,
Wettkämpfen und deren Planung. Sie können unter Berücksichtigung der notwendigen
Sicherheitsaspekte beim Unterrichten einbezogen werden und nach Anweisung der Leiterin/des
Leiters auch eine Gruppe über kurze Zeiträume eigenständig führen.
Einstiegsalter: 16 Jahre
Bestandteile: Basislehrgang, Theorielehrgang

2. DSV-Übungsleiter Grundstufe – Trainer C Breitensport Ski / Snowboard
Auf der Basis einer elementaren theoretischen, technischen und methodischen Ausbildung steht
der ÜL-Grundstufe für breitensportlich orientierte Übungsangebote auf der unteren Ebene –
speziell im Kinder- und Anfängerunterricht – zur Verfügung.
Einstiegsalter: 16 Jahre
Bestandteile: Basislehrgang, Theorielehrgang, Praktikum, Erste Hilfe Ausbildung,
Prüfungslehrgang Grundstufe

3. DSV Instructor – Trainer B Breitensport Ski / Snowboard
Der DSV Instructor entspricht der ersten internationalen Ausbildungsstufe der IVSI
(Internationaler Verband der Schneesport-Instructoren).
Er/Sie ist befähigt, breitensportlichen Unterricht für Fortgeschrittene und das Training im unteren
Amateurwettkampfbereich zu gestalten.
Einstiegsalter: 17 Jahre

Die Ausbildungsstufen noch einmal tabellarisch

DSV-Grundstufe
(120 LE)
P: 84 LE     –     Th: 20 LE     –     H/P: 16 LE
Schneelehrgang
6 Tage
Praxislehrgang
3 Tage
Theorielehrgang 2
2 Tage
DSV-Instructor
(60 LE)
P: 50 LE     –     Th: 10 LE     –     H/P: 0 LE
Schneelehrgang 2
6 Tage
DSV-Skilehrer
(120 LE)
P: 90 LE     –     Th: 30 LE     –     H/P: 0 LE
Schneelehrgang 2
6 Tage
Schneelehrgang 1
6 Tage
Theorielehrgang 2
2 Tage