Fragenkatalog (FAQ‘s) des SVR/SVRhh-Ausbildungswesen für die Saison 2020/2021

Fragenkatalog (FAQ‘s) des SVR/SVRhh-Ausbildungswesen für die Saison 2020/2021
Du möchtest dich für einen Lehrgang des Skiverbandes Rheinland anmelden! In der aktuellen COVID-19 Situation gibt es möglicherweise Unsicherheiten und Fragen bezüglich der Lehrgänge. Mit dem folgenden Fragenkatalog versuchen wir, wichtige Fragen zu beantworten.
Falls du weitere Fragen haben solltest, setze dich bitte frühzeitig mit dem in der Ausschreibung genannten Lehrgangsleiter in Verbindung.

  1. Finden die Lehrgänge des SVR in der Saison 20/21 wie gewohnt statt?
    1. Die Verantwortlichen des SVR haben sich dazu entschlossen, zum aktuellen Zeitpunkt (09/2020) die Lehrgänge wie geplant stattfinden zu lassen. Die Lehrgangsleiter sind die hauptverantwortlichen Ansprechpartner für ihre Fahrten und treffen alle Entscheidungen.
  2. Wie sieht die Zimmerbelegung aus?
    1. Die Zimmerbelegung (1, 2- oder Mehrbettzimmer) geschieht in Absprache mit dem Lehrgangsleiter.
    2. Einzelzimmer können auf Nachfrage gegen Mehrpreis gebucht werden.
  3. Bin ich mit fremden Menschen in einem Zimmer?
    1. Die Zimmer werden nach Möglichkeit mit Personen aus dem individuellen Umfeld belegt.
      Wenn das nicht möglich ist, wird das Zimmer bei Einverständnis der betroffenen Teilnehmer auch mit fremden Personen belegt.
  4. Teilnahmevoraussetzungen
    1. Vor Antritt der Fahrt muss die Kenntnisnahme und die Einverständniserklärung der Skiverbände SVR und SVRhh vom Fahrtenteilnehmer unterschrieben vorliegen. Dieses Schreiben ist obligatorischer Bestandteil der Anmeldeunterlagen. Zum Lehrgangsbeginn muss der Gesundheitsfragebogen unterschrieben vorliegen.
    2. Man darf nur symptomfrei anreisen (siehe „Kenntnisnahme- und Einverständniserklärung“)!
  5. Was passiert, wenn jemand während des Lehrgangs Symptome zeigt oder jemand während des Lehrgangs die Mitteilung erhält, dass eine Kontaktperson positiv auf Corona getestet wurde?
    1. Der Teilnehmende muss sich beim örtlichen Gesundheitsamt vorstellen und dessen Weisungen Folge leisten. In Zweifelsfällen ist den Weisungen des Fahrtenleiters Folge zu leisten
    2. Wie der Lehrgang bis zum Vorliegen des Testergebnisses fortgeführt wird, wird vor Ort vom Fahrtenleiter nach Abwägung und unter Berücksichtigung aller bestehenden, auch landesspezifischen Bestimmungen, entschieden.
    3. Wenn ein Teilnehmer positiv getestet wird, muss der Lehrgang abgebrochen werden.
    4. Für den Fall, dass ein Lehrgang coronabedingt abgebrochen werden muss, kann eine Kostenerstattung von Seiten der Skiverbände nicht gewährleistet werden.
  6. Was passiert, wenn eine Reisewarnung ausgesprochen wird?
    1. Wenn während des Lehrgangs eine Reisewarnung für das Reiseland ausgesprochen wird, läuft der Lehrgang wie geplant weiter.
    2. Wenn vor Beginn des Lehrgangs eine Reisewarnung für das Reiseland ausgesprochen wird, muss der Lehrgang abgesagt werden.
  7. Wie gehen wir mit unterschiedlichen Hygienemaßnahmen in verschiedenen Reiseländern/Bundesländern um
    1. Als Mindeststandard gelten die landesspezifischen Bestimmungen und Regelungen.
  8. Was passiert mit Teilnehmern, die sich auf dem Lehrgang nicht an die Hygienemaßnahmen halten?
    1. Die Nichteinhaltung der Hygienemaßnahmen kann zum Fahrt-Ausschluss führen.
    2. Nähere Informationen dazu findet man in der Einverständniserklärung.
  9. Was passiert, wenn ein Teilnehmer den Lehrgang kurzfristig storniert?
    1. Grundsätzlich muss der Teilnehmer anfallende Kosten übernehmen.
    2. Der Fahrtenleiter handelt immer im Sinne des Teilnehmenden und entscheidet im Sinne einer angemessen Kosten-Nutzen-Aufwand-Relation.
  10. Wie groß ist die Gruppe, mit der ich den Lehrgangstag auf der Skipiste verbringe?
    1. Wir sind bestrebt, die Gruppen so klein wie möglich zu halten.
Print Friendly, PDF & Email