Aktuelles – News

Besondere Leistungen

  • Jan Stölben
    August 2022:
    Während des Trainingslagers in Schweden haben die besten 4 Deutschen Sprinter der Herren und Frauen an diesem Event im Sprint auf Skirollern in freier Technik teilgenommen.
    Teilnehmer waren der A- Kader der Schweden, der Schweiz, Deutschland und teilweise der USA. Daneben einige Norweger u.a. Petter Northug (13 facher Weltmeister und Olympiasieger, zurückgetreten 2018). Etwa 10 Olympiateilnehmer von Peking 2022.
    Im Prolog lag Jan als 8. und bester Deutscher im vorderen Feld. Im Viertelfinale qualifizierte er sich als 2. für das Halbfinale, dort wurde er dann 4. und insgesamt damit wieder 8. der Gesamtwertung hinter dem aktuellen U23-Weltmeister Valerio Grond aus der SUI.
    https://www.xc-ski.de/aktuelles/news/skilanglauf/coletta-rydzek-dritte-und-roman-schaad-zweiter-bei-inge-braten-memorial/
    Ein toller Erfolg in einem so hochkarätig besetzten Rennen !
    Juli 2022:
    ist nun fix im Perspektivkader (ohne Stern!) und somit für einen Lehrgang in Schweden( 2 Wochen im August), Ramsau im Oktober,  Einkleidung und Livigno im November.
    Ebenso ist er für den Continental-Cup gesetzt.
  • Jan Stölben
    vom SVR-Kader (SLV Ernstberg) zur Junioren Welt-Meisterschaft 2021 in Vuokatti/Finnland:
    er scheitert im Sprint erst im Halbfinale und belegt als bester Deutscher den 10. Platz (von 97 Startern)
    Link zum Presseartikel des Trierischen Volksfreundes:
    https://www.volksfreund.de/sport/laufen/brennende-lunge-bei-u20-skilanglauf-weltmeisterschaft-finnland_aid-56161043
  • Simon Kaiser
    unser ehemaliges SVR-Kadermitglied Simon Kaiser (Idarer TV), der mittlerweile für den Thüringer Skiverband (WSV Oberhof) startet und auch dort trainiert, wurde im Jahr 2021 vierter bei der Junioren WM im Biathlon.

Nachrufe

Hans-Frieder Wedel,
Nachruf auf einen Förderer des rheinland-pfälzischen Skilanglaufs.

Am 22. August 2021 verstarb Hans-Frieder Wedel im Alter von 81 Jahren.
Viele Jahrzehnte war Frieder Sachbearbeiter für Schulsport im Kultusministerium des Landes Rheinland-Pfalz. Mit großem Einsatz organisierte er in unserem Land die Teilnahme der Schulen am Bundeswettbewerb
„Jugend trainiert für Olympia“ und unterstützte die teilnehmenden Schulen mit großem Engagement.
Seit Aufnahme des Skilanglaufs ins Programm des Schulwettbewerbs erfreute sich diese Sportart durch den engen Kontakt mit den aktiven Schulen und den dahinterstehenden Vereinen in Eifel und Westerwald seiner besonderen Aufmerksamkeit. Viele Landesfinals der Schulen im Skilanglauf wurden zu seiner Zeit unter Federführung der örtlichen Skivereine in Bad Marienberg, Adenau (Nürburg) und Daun ausgerichtet.
Der Skilanglauf im Skiverband Rheinland erfuhr durch sein Wirken einen gewaltigen Aufschwung und nebenbei ergaben sich nachhaltige persönliche Freundschaften.
Für seine Verdienste erhielt Frieder vom Skiverband Rheinland die Silberne Ehrennadel.


Günter Bärsch,
war in den 90er Jahren bis zur Jahrtausendwende unser ehemaliger Vizepräsident
und hat maßgeblich zur Etablierung der Rennwoche auf der Gerlosplatte beigetragen.

 

Print Friendly, PDF & Email